Einige Gedanken zur Depression

Fast jeder zweite Deutsche leidet irgendwann in seinem Leben an einer mehr oder weniger starken depressiven Verstimmung.

Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Depressionen, die hier aufzuzählen den Rahmen sprengen würden. Es gibt Stoffwechselstörungen, die zu Depressionen führen. Substanzverluste im Gehirn, die in der Regel medikamentös behandelt werden.

Oft wird aber verkannt, dass Depressionen auch „exogen“, von außen, verursacht werden können. Sie sind dann re-aktiv, also die Folgen äußerer Ereignisse. 

In diesem Sinne ist Depression oftmals eine nach innen gerichtete Form der Aggression. Du lähmst Dich selbst, indem Du Deine Energien gegen Dich selbst richtest.

Depression und Aggression sind zwei Seiten einer Münze. Zwei Eckpunkte auf Deiner Energieskala. Setze Dich ein für Dich und Dein Leben. Und du wirst merken: Die Depression – exogen verursacht – hat keine Chance.

Manche sagen an diesem Punkt: „Erst muss ich wieder Kraft bekommen. Wenn ich keine Kraft habe, kann ich nichts tun.“

Das Gegenteil ist der Fall: Tu etwas! Fang mit den kleinsten Schritten an. Aber bewege Dich – dann kommen Kraft und Energie zurück. 

In herzlicher Verbundenheit

Georg Rupp

Verfasst am 01.07.2018 | Quelle dr-rupp.com